Formulare

» Nachweis der gesicherten Erschließung
Anwendung Wird benötigt für Neubau, Umbau, Nutzungsänderung im Rahmen einer Baugenehmigung oder Genehmigungsfreistellung
Voraussetzungen Anfrage zur Ver- und Entsorgung - Leipziger Wasserwerke »  Download-Link
Versickerungsgutachten -> dieses beruht auf dem Ergebnis aus Anfrage zur Ver- und Entsorgung (wenn Ableitung des Niederschlagswassers über öffentlichen Kanal nicht möglich oder nicht gewollt ist)
Katasterkartenauszug -> erhält man beim Liegenschaftsamt; Geoportal Sachsenatlas; Rapis Sachsen
https://geoportal.sachsen.de/cps/karte.html?showmap=true
https://rz.ipm-gis.de/rapis2/client/?app=umwelt
Vollmacht bei Antragsstellung durch Dritten (bspw. Ingenieurbüro)

 

Nachweis der gesicherten Erschließung

» Antragsformular öffnen (732,7 KiB)

» Antrag zur Genehmigung der Grundstücksentwässerungsanlage
Anwendung a) Änderung einer bereits bestehenden Grundstücksentwässerungsanlage
b) Zur Genehmigung der Grundstücksentwässerung/Entwässerungsplanung bei Neubauvorhaben
Voraussetzungen Nachweis der gesicherten Erschließung (bei Neubauvorhaben, Anträge können auch parallel gestellt werden)
Anfrage zur Ver- und Entsorgung - Leipziger Wasserwerke »  Download Link
Versickerungsgutachten -> dieses beruht auf dem Ergebnis aus Anfrage zur Ver- und Entsorgung (wenn Ableitung des Niederschlagswassers über öffentlichen Kanal nicht möglich oder nicht gewollt ist)
Berechnung/Dimensionierung der Versickerungsanlage nach DWA-A 138 wenn Versickerung geplant bzw. notwendig ist.
Entwässerungsplanung (geplante Leitungsverläufe, Standort Übergabe- und Kontrollschächte, Versickerungsanlage usw.).
Katasterkartenauszug -> erhält man beim Liegenschaftsamt; Geoportal Sachsenatlas; Rapis Sachsen
https://geoportal.sachsen.de/cps/karte.html?showmap=true
https://rz.ipm-gis.de/rapis2/client/?app=umwelt
Vollmacht bei Antragsstellung durch Dritten (bspw. Ingenieurbüro)

Antrag zur Genehmigung der Grundstücksentwässerungsanlage

» Genehmigungsformular hier erhältlich (1,5 MiB)

» Antrag Teilbefreiung vom Benutzungszwang der öffentlichen Trinkwasseranlage für Regenwassernutzung
Anwendung Bspw. die Nutzung von Regenwasser für Toilettenspülung
Eigentümer spart Trinkwasser, muss nur noch Abwasser bezahlen
Hierfür benötigt der Eigentümer eine Regenwassernutzungsanlage (u.a. Zisterne), sowie einen zweiten separaten Wasserkreislauf

Antrag auf Teilbefreiung vom Benutzungszwang der öffentlichen Trinkwasseranlage für Regenwassernutzung

» Antrag herunterladen (536,1 KiB)